20160910_193345

Vom 8. bis 18. September findet das Street Food Festival auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in Zürich statt – das Festival ist Teil von Food Zürich. Etwa 100 Food-Anbieter wechseln sich hier innerhalb von 10 Tagen ab. 

Stimmung & Schuhe

Wir – das sind mein Mann und meine beiden Kids – waren bereits im Juli am Street Food Festival, welches auch schon vor den Sommerferien am Güterbahnhof stattfand. Das Ambiente dort war grossartig. Wer die Stimmung im Geroldsgarten mag, dem wird das Street Food Festival sehr gefallen. Hinter den ganzen Food-Ständen ist ein grosser „Kreativ-Spielplatz“ zu finden, auf dem man chillen oder auch direkt inmitten von Zugschienen Minigolf spielen kann. Lasst die Pumps zu Hause und zieht bequeme Schuhe an, denn damit seid ihr viel flexibler und könnt besser rumspringen auf der „Spielwiese“.

Die Stimmung ist auch komplett anders, je nachdem ob man am Samstag Abend oder am Sonntag Nachmittag geht. In der Dunkelheit wirkt die Location wunderschön mit den ganzen Lampions über den Köpfen. Am Sonntag Nachmittag war weniger los und somit mit Kindern auch etwas entspannter.

Food & Drinks

Es gibt wirklich für jeden Geschmack etwas: Pulled pork Burger, Tibetische oder afghanische Teigtaschen (das waren meine Favoriten), Hot Dogs, viel Vegi/Veganer-Food, Italienisch, Indisch, Peruanisch, Thailändisch oder allgemein Asiatisch. Der Kleine bevorzugte das Essen aus Holland: Holland-Pommes und Poffertjes. Er war so traurig, als er den Food-Wagen im September nicht mehr an seinem Platz vorfand, an dem er im Juli stand. Welche Freude dann wieder, als er „seine Pommes“ an einem anderen Platz entdeckte… Dann gab es auch Luxus Hot Dogs für 250CHF, hier hielt ich ein kurzes Schwätzchen mit der Gründerin (am gleichen Stand gab’s dann auch eine günstigere Hot Dog Variante).

Die Grosse und ihre Freundin bevorzugten – so wie auch mein Mann – den Pulled Pork Burger und das 65 Stunden Cidre Steak. Zum Dessert gab es dann Frozen Yoghurt, interessante Eissorten und „Poushe“ – ein Apfelstrudel der ganz besonderen Art, welcher zB mit Beeren serviert wird. Das Teilchen sieht viel süsser aus, als es tatsächlich ist. Das solltet ihr unbedingt testen – am besten zu zweit (die Stücke sind sehr gross).

Angebot, Anreise & Kosten

Da das Angebot ständig ändert, werde ich euch nicht weiter vorschwärmen, was es genau gibt.
Sonst wollt ihr dies dann unbedingt testen. Ich hoffe, dass wir es nochmals schaffen werden, das Festival zu besuchen. Es ist nicht gleich einfach zu erreichen, wenn man mit der Familie „vom Land“ ankommt, da es dort keine Parkplätze gibt. Mein Mann hat uns rausgelassen und fuhr dann zu seinem Büro in Zürich, wo er das Auto abstellte. Später holte er uns wieder ab. Nach Eglisau wäre das schon etwas weit und etwas teuer geworden, wenn von fünf Personen drei ein Erwachsenen-Ticket hätten kaufen müssen. Ich habe ja eins, die anderen nicht.

Mein Tipp: Nehmt selbst eine 1L Flasche mit Wasser mit. Wenn wir gestern für jeden ein Wasser gekauft hätten, hätten wir 25CHF bezahlen müssen (5x5CHF). Investiert das Geld lieber ins Essen und geht nicht alleine. Je nachdem seid ihr schon nach dem zweiten Teller satt – die Portionen sind nicht immer klein und günstig, sondern entsprechen auch schon einem ganzen Mittagessen & Preis. Wie mein Kollege Bloggingtom schrieb, wären kleine Teller für je 5CHF sehr wünschenswert. Die Pulled Pork Burger zB gab es als Mini-Variante für 6CHF, was meine Tochter und ihre Freundin erfreute. Oder man konnte 2 tibetische Teigtaschen für 6 CHF und 5 davon für 10CHF kaufen (da lohnen sich dann aber 5 mehr, weshalb ich grad die grosse Portion genommen habe). Die waren auch superlecker.

Food Zürich & local.ch App

screenshot_20160910-211820Das Street Food Festival findet im Rahmen von Food Zürich statt.

Degustieren, schlemmen, selber kochen – bei FOOD ZURICH vom 8. bis 18. September 2016 kommen Geniesser und Neugierige voll auf ihre Kosten. Zürich Tourismus und namhafte Partner aus Gastronomie und Tourismus haben sich unter der Dachorganisation FOOD ZURICH zusammengeschlossen, um die blühende Food-Szene im Raum Zürich zu fördern und noch klarer zu positionieren. Über 100 Anlässe – von Haute Cuisine bis Street Food – widmen sich der ganzen Bandbreite des Essens und Trinkens.

Einer der Sponsoren ist local.ch – also die Firma, für die ich arbeite. Mehrere meiner Gspänli haben da mitgewirkt. Florence zum Beispiel hat den Blogpost zu unserem „Food Zürich Feature“ geschrieben – hier findet man alle Infos rund um das Festival: Wo findet welches Event statt oder wo ist der nächste Geldautomat. Das Feature erscheint dann, wenn ihr in Zürich seid.

Öffnungszeiten:

  • Mo – Fr 17 – 24h
  • Sa 11 – 24h
  • So 11 – 22h

So, genug geschrieben. Jetzt gibt’s Impressionen von dem Festival im Juli & September.

Eure
Justi

20160717_173451

Poushe Strudel

20160717_170944

Vegane Superfood Drinks

Premium Hot-Dog

20160717_164111

Afghanische Teigtaschen

20160717_163509

20160717_163043

20160717_162517

20160717_162450

20160717_162334

20160717_161516

20160717_161203

Holländische Pommes

65 Stunden Cidre Steak

20160717_160108

20160717_155013

20160717_154252

Poffertjes

20160717_153024

Churros

20160717_154109

oben: Street Food Festival Juli 2016

unten: Street Food Festival September 2016

20160910_185404

Tibetische Teigtaschen

20160910_191127

Einfach traumhaft dieser „Spielplatz“

Pulled Pork Burger

Live-Musik

20160910_192725

20160910_192902

20160910_193446

Currywurst

20160910_194834

Nougat

20160910_203841