Ein Wochenende mit 1000 Impressionen

Wenn ich darüber nachdenke, was mir fast einen Monat nach unserem Aufenthalt im Bio-Hotel Stanglwirt zusammenfassend einfällt, dann wäre es der andernorts verwendete Slogan „Willkommen bei Freunden“. Die Gastfreundschaft in Österreich geniesst ja an sich schon einen sehr guten Ruf, im Stanglwirt bekommt man aber von allem noch ein bisschen mehr geboten. Ob eigene Bio-Milch- und Käseproduktion, ein eigenes Lipizzaner-Gestüt, Tennishallen mit einer renommierten Tennisschule, Location für VIP-Events vom Hahnenkamm-Rennen und und und…

Impressionen-Video von unserem Aufenthalt bei Bio-Hotel Stanglwirt

Gastfreundschaft hat hier eine schon jahrhundertelange Tradition. Hervorgegangen aus einem Gasthaus mit ersten Nennungen im 17. Jahrhundert wurde das Haus über letzten die letzten Jahre bzw. Jahrzehnte konsequent ausgebaut und immer wieder erweitert – und das im Einklang mit der Natur (und „Bio“ wirkt hier nicht aufgesetzt).

Die Dimensionen des Hauses vom Bio-Hotel Stanglwirt sind so gross, dass man je nach Lage des Zimmers mehrere Minuten zu Fuss zur Rezeption braucht (in unserem Fall waren es knapp fünf Minuten vom einen Ende des Hauses bis zur Rezeption). Bei schlechtem Wetter könnte man so schon einen Indoor-Spaziergang machen und hätte sich trotzdem viel bewegt.

Das Thema Wellness an sich ist ja schon etwas „ausgetreten“, und irgendein 08/15-Wellness-Angebot lockt heute ja keine Gäste mehr an. Im Bio-Hotel Stanglwirt bekommt Wellness aber eine neue Dimension – schon allein von der Grösse der Anlagen her. Tausende Quadratmeter mit Saunen, Grotten, Indoor- und Outdoor-Pools, und eine riesige Kinderwelt laden zum Verweilen und Entspannen ein. Zur Wasserwelt wird es noch einen eigenen Beitrag geben, doch so viel sei hier vorab erwähnt: Die Indoor-Wasserrutschbahn hat einen grossen Spassfaktor, den man so in einem Hotel nicht unbedingt erwartet.

Besonders zu erwähnen sind auch die Einrichtungen für Kinder. Abgesehen von der bereits erwähnten Badelandschaft gibt es einen Kinder-Bauernhof, wo ein abwechslungsreiches und kindgerechtes Programm geboten wird. Darüber hinaus gibt es im Haupthaus selbst Räume für die kleineren und grösseren Kinder (bis ins Teenager-Alter), so dass tatsächlich für alle Altersklassen etwas geboten wird.

Geboten wird auch ein Serviceniveau, bei dem man die Gastfreundschaft tatsächlich überall spürt. Ob Concierge Helmut oder all die anderen Mitarbeitenden. Es stellt sich ein Gefühl warmherziger Geborgenheit ein, man fühlt sich willkommen und geschätzt – und das ist ja leider bei weitem nicht in allen gehobenen Angeboten von Hotellerie und Gastronomie der Fall.

Das Bio-Hotel Stanglwirt bietet so viele Attraktionen, dass man hier locker ein Woche bleiben könnte ohne Gefahr der Langeweile. Und dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob es Winter oder Sommer ist oder ob das Wetter gut oder schlecht ist. Auch im Haus gibt es genügend Angebote, die bei schlechtem Wetter genutzt werden könnten. Wenn wir wieder kommen sollten, dann würden wir sicher länger als nur einen Tag bzw. zwei Nächte bleiben. Wir hatten irgendwie das Gefühl, dass wir bei weitem noch nicht alles ausprobiert haben, was es hier zu entdecken gäbe.

VIDEO:
Unser Zimmer im Kaiserbogen

4-fache Geschwindigkeit, Söhnchen singt beim hinterherlaufen

VIDEO:
Der Weg zum Zimmer 8-fache Geschwindigkeit – Bio-Hotel Stanglwirt

Es wird noch weitere Post zum Bio-Hotel Stanglwirt geben:

  • Kinder bei Stanglwirt
  • Wasserwelt & Rutsche, Wellness
  • Restaurant Kuhstall

Die Videos sind auch schon auf YouTube vorhanden

Wir würden uns über neue Abonnenten freuen – meine Frau Justi erstellt seit neusten auch Videos.
(Bilder & Fotos: Alle von Justyna Grund, Google Foto App)

Vielen Dank an das gesamte Stanglwirt-Team und Contecept Communication für dieses besondere Erlebnis. Danke auch, dass ihr uns die Kleidung nachgeschickt habt, welche wir in der Abreise-Hektik vergessen haben.