Mit Laith Al-Deen, Michael Grimm, Shayna Steele, Damian Lynn, Marina Ortega

«Die SEAT Music Session bewies, wieso sie (….) zum Besten zählt, was die helvetischen Bühnen musikalisch hergeben.» — St. Galler Tagblatt 

Das kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen: Die SEAT Music Session war auch dieses Jahr wieder eins meiner Event-Highlights. Es war sogar so toll, dass ich am liebsten grad nochmals hingehen würde. In Zürich sind beide Konzerte schon vorbei – aber für ein Konzert in Luzern gibt es noch ein paar wenige Tickets. Ansonsten sind 9 von 10 Konzerten in der Deutschschweiz ausverkauft. Das erstaunt nicht weiter: War man ein Mal dabei, will man immer dabei sein. So zumindest haben es mir schon einige Personen gesagt. Phil Dankner – der musikalische Direktor – schafft es einfach immer, ein Hühnerhaut-Feeling hinzubekommen. Und so ein Konzert hat definitiv einen Sucht-Faktor.

Bevor ich weiter schreibe, schaut euch doch einfach mal das Video an – ich habe die einzelnen Videos mit einem Smartphone gedreht und bin selbst sehr überrascht, wie gut die Qualität geworden ist – man kann es sogar auf einen grossen TV streamen und in HD (1080P) anschauen. Ich streame natürlich mit Chromecast von Google und bin superhappy mit dem Easy-Handling 😉
(hier ein Beitrag zum Chromecast Event bei Google und die Technik)

Jetzt habt ihr einen ersten Eindruck bekommen. Natürlich kann ein Video die Stimmung im Saal – mit einer 360-Grad-Bühne – nicht wiedergeben. Eigentlich war alles viel zu schnell vorbei. Was bleibt, ist die Vorfreude auf das nächste Jahr.

Acts der SEAT Music Session 2015
Dieses Jahr waren mit dabei:

Soundcheck & Apero
Als Bloggerin war ich mit meinen Bloggergspänli Shirley und Moni von loadsofmusic.com (Blogpost dazu) bereits zum Soundcheck eingeladen. Das war schon sehr spannend, so etwas mal live zu erleben. Da konnten wir rumlaufen so viel wir wollten und Fotos knipsen. Für mich war das eine Premiere.
Im Anschluss war der Apero mit den VIPs und den SEAT Botschaftern Christa Rigozzi, Myron, Anatole Taubman (mit einem „n“) – dem Bösewicht aus James Bond (hier noch ein Post über ihn) und Gian Simmen (Olympia-Sieger Snowboard). Wir hatten die Möglichkeit für Interviews: Sie mussten an dem Abend sehr wahrscheinlich sehr viel reden – deshalb habe ich sie von meiner Seite aus in Ruhe gelassen. Es hat aber auch viel Freude gemacht, sie einfach anzuschauen 🙂

In der Pause konnten wir dann auch mit den Acts im VIP-Bereich plaudern – ein Foto mit Shirley, Michael Grimm gibt’s auch ganz unten im Post 🙂 Ansonsten wurde ich noch von der Managerin von Laith gefragt, ob ich mit ihnen und den anderen Acts im Anschluss noch in einer Bar feiern komme. Das hätte ich „Partymaus“ gerne gemacht . . . wenn ich nicht am nächsten Tag um 8h schon in der Schule hätte sein müssen. Mein MAS in Business Innovation (Master) hat gegenüber Party dann doch noch Priorität.

Wir hatten einen wunderbaren Mädelsabend – neben Shirley und Moni war noch meine Teamkollegin Linda dabei, sowie Cinzia (Flyinghousewive Blogger), die spontan zugesagt hat, weil meine Begleitung spontan absagen musste. Dieser Abend war sehr, sehr lustig. Zusammen mit den SEAT-Mädels konnten wir dann gar nicht mehr aufhören zu plaudern. Sehr interessant war, dass praktisch alle Frauen von Laith fasziniert waren – und dies nicht nur wegen seinen coolen grünen Cowboy-Schuhen (siehe Video oben): Er war dann auch unser Thema beim Schlummertrunk nach dem Konzert. So, jetzt wisst ihr auch, wie Mädels ticken 😉

12183001_1007479059319524_8181203267030753894_o

Foto: Marc Gilgen

 

Mehr zur Musik
Phil Dankner hat – wie auch schon letztes Jahr – die Sänger in sehr interessanten Kompositionen zusammengestellt – da sangen mal die zwei Frauen, die drei Jungs oder die US-Südstaatler zusammen. Dazu spielte eine geniale Band mit Musikern, die schon die Welt erobert haben. Weltklasse eben.

Saxophon-Musik ist ja an sich schon wunderschön – wenn aber Mark(us) Hauser Saxophon spielt und dazu Laith Al-Deen singt, befindet man sich in einem anderen Universum. Ich habe einen Teil meiner Aufmerksamkeit auf das Fotografieren gelegt: Wenn man das Phone nicht in der Hand hat, fühlt sich die Musik garantiert noch intensiver an.

Am Schluss haben dann alle Acts noch zusammen gesungen – anscheinend hat Michael Grimm meiner Kollegin Linda und mir das Mikro hingehalten – wir haben es aber gar nicht geschnallt (bzw. hätte ich sicher nicht in ein Mikro gesungen, weil die Leute sonst noch Albträume bekommen hätten). Aber der Junge neben uns im weissen Hemd – er war an diesem Abend sehr, sehr fröhlich, hat dies wahrgenommen (siehe Foto).

Was soll ich noch sagen? Yeah  – ich komme nächstes Jahr wieder.
Vielen Dank liebe Anja, Linda, Lorena, Karin, Andy, Greogory & Peter für diese tollen Event und die einzigartige Einladung.
Eure
Justi

20151022_230123_001-ANIMATIONFalls ihr euch fragt, wie ich diese Animationen hinbekommen habe: Wenn man die Google Foto App (Android / iOS) hat und mehrere ähnliche Bilder knipst, produziert die App ein paar Stunden später so coole Animationen. Leider kann man diese in der Form nicht bei Facebook per Link integrieren – das funktioniert aber, wenn man diese auf einer www-Seite zwischenspeichert, dort den Link kopiert und bei Facebook reinstellt.

20151022_175509_001-ANIMATION

Shirley & Moni von www.loadsofmusic.com

Karin (PR SEAT), Laith AL-Deen, Lorena (Events SEAT), Justyna


Diese tollen Fotos unten sind von Marc Gilgen

Anatole Taubman & Christa Rigozzi

Anatole Taubman & Christa Rigozzi /Foto: Marc Gilgen

Mark Hauser & Laith Al-Deen

Mark Hauser & Laith Al-Deen /Foto: Marc Gilgen

Anatole Taubman, Christa Rigozzi (2vr), Gian Simmen

Anatole Taubman, Christa Rigozzi (2vr), Gian Simmen /Foto: Marc Gilgen

12034451_1007479442652819_1009068184361655642_o

360 Grad-Bühne /Foto: Marc Gilgen

MYRON

MYRON /Foto: Marc Gilgen

Christa Rigozzi und SEAT Markenchef Schweiz Peter Schmid

Christa Rigozzi und SEAT Markenchef Schweiz Peter Schmid /Foto: Marc Gilgen

Justi – Cinzia – Linda /Foto: Marc Gilgen

Shirley – Michael Grimm – Justi beim plaudern 🙂 /Foto: Marc Gilgen

Falls ihr noch weitere Bilder sehen wollt: Marc Gilgen hat sehr viele grossartige Pics geschossen, welche ihr hier findet. Danke dir mir für die beiden Schnappschüsse mit den Mädels und Michael 🙂

Und ja – man kann schon hier Tickets für 2016 kaufen. Johannes Oerding wird wieder dabei sein!

Mit Karin von SEAT (PR), Linda, Laith Al-Deen, Justyna

SEAT Music Session Tourdaten