Parfüms 2016

Heute habe ich richtig Lust, euch ein paar neue Düfte für Männer vorzustellen. Gerade kürzlich sind drei neue Düfte dazugekommen, welche ich gleich auch aufbereitet habe. Für mich als Frau war es jetzt gar nicht so einfach, diesen Post zu schreiben. Die Frauenparfums sind da echt einfacher zu beschreiben…aber ich versuche es trotzdem mal.

Es gibt Männer, die duften von Natur aus schon sehr fein. Der richtige Duft hat jedoch die Macht, einen Mann noch besser duften zu lassen, ihn in eine magische Aura zu hüllen. Auch mir begegnen manchmal Männer, die so gut duften, dass ich fragen muss, was sie aufgetragen haben. Diesen Duft hätte ich dann auch gleich am liebsten für meinen Mann. Er ist auch so einer, der auch ohne Duft unheimlich gut riecht. Mit Duft schmelze ich aber teilweise wirklich dahin. Ihr seht: Parfüms haben eine Macht, die ihr wirklich nutzen könnt, um eine Frau zu verführen. Also zumindest diejenigen Frauen mit einem sensiblen Näschen.

Michael Kors „Extreme Blue“

Der neue Duft von Michael Kors ist für urbane & moderne Männer.
Die Farbe des Duftes ist stahlblau, sie wird von einem Glasflakon mit einem eleganten silbernen Verschluss umrandet. Dieses Parfum sieht neben den Michael Kors Düften für die Frau ganz toll aus, da alle Flakons eckig sind. Die Beschreibung tönt so toll, dass ich diese gleich übernehme:

„Die moderne und dynamische Komposition ist wie gemacht für Männer, die die Welt erobern wollen: Für einen würzigen, energiegeladenen Auftakt sorgen frische Bergamotte, umwoben von Angelikasamen und rosa Pfeffer. Belebend-kühler Kardamom verstärkt die Kopfnoten und bringt sie voll zum Tragen. In der Herznote findet man klassische Männlichkeit: Wacholder und Zypresse, unterlegt mit nussigem Sesam und kräutigem Salbei strahlen eine crèmige Frische aus. Die Basisnote ist geprägt durch betörendes Ambrox, das dem Duft Geschmeidigkeit und seine samtige Wärme verleiht. Verstärkt wird diese sinnliche Verführung durch samtweiche Kaschmirhölzer und schmeichelnde Moschus-Noten. Ganz zum Abschluss umhüllt Patchouli diese erlesene Komposition mit seinem erdigen, faszinierenden Aroma.“

Ergänzungsprodukte: After-Shave Balm sowie Hair & Body Wash
Urban Blue gibt es seit März zu kaufen.

DSC_0219

DSC_0219

ATKINSONS „24 Old Bond Street“

„Celebrating 200 years of Perfume Snobbery“ – oder die Düfte der Könige
Atkinsons ist eine relativ neue Marke auf dem Schweizer Markt, welche es seit ein paar Monaten bei Jelmoli gibt. Dieser Brand hat eine ganz tolle Geschichte, angefangen damit, dass ein geschäftstüchtiger junger Mann aus der ländlichen Wildnis Cumberlands mit der Kutsche – im Jahr 1799 – nach London fuhr.

Dabei hatte er Rezepturen und feine Düfte, die er selbst erfunden hatte. So zum Beispiel auch einen Vorrat an Bärenfettbalsam mit Rosenduft. Neben seinem Balsam stand der künftige Glücksbringer: Ein Bär, welcher bis heute das Logo ziert. Die High Society stand Schlange, um diesen Balsam zu ergattern.

Ein Jahr später brachte er das britische „Eau de Cologne“  auf den Markt, welches sich radikal von den italienischen Wässerchen unterschied. Es war würzig-warm. So kam es, dass Atkinsons zum offiziellen Parfümeur des englischen Königshauses ernannt wurde.

Der Unisex-Duft „24 Old Bond Street“ duftet genau nach dieser Süsse, die damals die Briten so wahnsinnig gemacht hat. Ich dachte im ersten Moment, dass es ein Männerduft ist. Das hatte ich natürlich rein optisch bewertet.

Es erwartet euch ein umwerfender Cocktail aus Wacholder, Rose und schwarzem Tee. Die verführerisch-exzentrische Note wird durch rauchigen Whisky hervorgehoben. Eins ist sicher: Dieser Duft hat etwas ganz Besonders…

Es gibt noch viele weitere Düfte von Atkinsons. Sie kosten zwischen 130CHF und 230CHF (Oud save the Queen/Kind). Sehr edel sind alle Düfte.

20151218_173621

20151218_173302

Guerlain „L’Homme Ideal – Eau de Parfum“

Guerlain, eine meiner Lieblingsmarken. Bisher jedoch bei den Frauenprodukten. Mit Düften für Männer habe ich bisher noch keinen Kontakt gehabt.
Nach dem Eau de Toilette gibt es neu das Eau de Parfum. Ein holzig(-orientalischer) Duft, vereint mit Mandel, Ledernoten und Vanilletinktur. Weitere Inhaltsstoffe sind Bergamotte, Weihrauch und bulgarische Rose. Zusammengefasst: sehr männlich!

Erfunden vom Meisterparfümeur Thierry Wasser, zusammen mit Delphine Jelk. Thierry Wasser ist mir inzwischen ein sehr vertrauter Name, da er bei allen Guerlain Düften auftaucht. Und von denen habe ich einige.

Besonders auffallend beim Flakon ist der schwere Deckel, welches das Gefäss sehr edel wirken lässt. Damit ist sicher jeder Mann gut „angezogen“.

DSC_0887 DSC_0890

Burberry „Mr. Burberry“

Darf ich vorstellen – der allerneuste Burberry-Duft. Dieser ist in diesen Wochen auf den Markt gekommen. Ich durfte ihn bereits vorher bei einem Presseevent kennenlernen. Leider ist das schon ein paar Tage her, weshalb ich mich zwar erinnern kann, dass es ein feiner Duft ist, Aber ich kann nicht aktuell daran schnuppern, weshalb das hier reichen sollte:

„Mr. Burberry ist der bisher bedeutendste Duft von Burberry. Inspiriert vom legendären Burberry-Trenchcoat und durch London, eine Stadt voller Kontraste und Gegensätze. Er ist traditionell und dabei unerschrocken, elegant, jedoch nicht makellos. Der Duft fängt eine Stimmung und Einstellung ein, mit denen sich der heutige Burberry-Mann perfekt identifizieren kann.“

20160211_131112

Issey Miyake „L’eau d’Issey“ & „L’eau d’Issey Summer 2016“

Bei diesem Duft steht das Wasser im Zentrum: Frische und Jasmin kommen zum tragen, wenn man den Duft aufträgt. Dank eines Hauchs Grapefruit spritzig & ideal für den Sommer, wenn Mann einen leichten Duft tragen möchte.

Für den Sommer gibt es zudem ein neues Flakon, welches von einem Künstler gestaltet wurde. So kommt auch etwas mehr Farbe ins Bad:

„L`Eau d`Issey Summer 2016  ist ein floral-fruchtiger Duft, in dem sich alles um die exotische Drachenfrucht dreht. Der Duft  L`Eau d`Issey Summer 2016 öffnet sich mit frischen fruchtigen Akkorden von Litschi und Grapefruit. Im exotischen Herzen präsentieren sich Drachenfrucht, Guave und Passionsfrucht. Die Basis strotzt vor den süssen Tönen der Vanille und Hölzer.“ (Parfumcity)

issey

Issey

Vorschau

Lalique „L’Insoumis“

Bei der Event-Einladung kürzlich wurde ein neuer Männerduft vorgestellt: L’Insoumis. Zu diesem Event werde ich noch einen separaten Post machen und noch konkreter auf das Flakon und den Duft eingehen. Lalique stellt nämlich nicht nur wunderschöne Glaskunstprodukte her, sondern auch Parfums. Ich habe zu Hause mehrere sehr kunstvolle Miniaturen in meiner Parfum-Vitrine.

So viel aber kann ich euch schon verraten: Der Duft ist holzig mit einem rauchigen Akkord und duftet sehr, sehr sexy. Würde ich an einem Mann diesen Duft riechen, könnte ich es mir nicht verkneifen ihm zu sagen, dass er göttlich duftet. Ich bin da easy drauf und mache sehr gerne Komplimente…
Das Parfum des Nischenherstellers Lalique kommt erst im September oder Oktober auf den Markt. Genau richtig zum Herbst-Wetter.

IMG_1489 IMG_1480

Aramis „Voyager“

Auf diesen Duft dürft ihr euch im Juli freuen. Ich habe es meinem kleinem Sohn mal spasseshalber zum Testen gegeben. Er war so begeistert, dass er sich die ganze Zeit parfümiert hat. Schlussendlich – also heute – habe ich ihm das Wässerchen geschenkt. Was für eine Freude! Jedoch blieb er nicht im Besitz von Voyager. Mein Mann wollte diesen Duft nämlich auch – einerseits hat ihm der Duft sehr gefallen, anderseits fand er die Flakongrösse perfekt für Reisen (und er ist oft unterwegs). Was passierte? Mein Mann hat doch tatsächlich mit dem Kleinen Parfüms getauscht. Er bekam von Michi ein Boss-Parfum (dasjenige in der Kugel, weil es so lustig aussieht).

Ich selbst habe mir das Wässerchen vor ein paar Stunden aufgetragen. Auf meiner Haut halten Parfums generell leider nur sehr kurz. Hier muss ich sagen, dass es auch nach Stunden noch wunderbar duftet. Perfekt also für Reisende.

Hier kann ich mir auch ein tolles Szenario vorstellen: Man sitzt mit dem Traumtyp am Lagerfeuer und weil er so fein duftet, will man sich einfach nur noch an ihn kuscheln. Der Duft strahlt so eine Wärme aus…Geborgenheit von starken Männer-Armen, die einen festhalten.
IMG_2100 IMG_2099

Das sind die beiden Tester der beiden neusten Düfte. Dem Kleinen wollte ich zur Belohnung sein erstes Männerparfum schenken, da er so hin und weg war von Aramis. Mein Mann hat aber verhandelt: Aramis, wegen der praktischen Reisegrösse, gegen ein Boss-Parfum 😉

IMG_2103

Einer meiner bisherigen Favoriten, der auch noch sehr lange hält:

The_Scent_of_Peace_For_Him_Hires_large

Nicht mehr neu, aber immer noch toll: Bond No9 „The scent of Peace for him“

Düfte sind reine Geschmackssache. Und nicht nur: Düfte entfalten je nach Haut einen ganz anderen Geruch. Das was an meiner Mutter fein duftet, „stinkt“ auf meiner Haut (Bsp. Chanel No5). Deshalb ist es sehr wichtig, sich Zeit zu nehmen, wenn man auf der Suche nach dem richtigen Parfum ist. Zudem sollte man sich entscheiden, ob man bereit ist, auch etwas mehr zu investieren oder lieber beim Mainstream bleiben will. Möchte man exklusivere Nischenprodukte testen, kann Mann zum Beispiel an die verschiedenen Ständen bei Jelmoli gehen. Süskind in Zürich ist auch eine sehr gute Adresse.

Ich zum Beispiel liebe meine Nischenparfums am meisten, da ich diese sonst bei anderen Leute nicht antreffe. Eigentlich möchte ich nicht, dass jemand erraten kann, welchen Duft ich trage. Das hat so was geheimnisvolles. Aber natürlich habe auch ich mit Mainstream angefangen und so nach und nach – mit dem Alter – hat sich das gewendet. Zudem trage ich nach Lust und Laune auch Männer/Unisexdüfte, am liebsten solche, die rauchig sind (die von Kilian finde ich echt heiss).

Na, welcher Duft wäre am ehesten was für dich oder „deinen Mann“?

 

Die Düfte - mit Ausnahme von Mr.Burberry und Miyake wurden uns zum Testing zur Verfügung gestellt.