Jack Daniels Cocktail Rezepte

Hello hello – da wurde ich ja direkt von Jack Daniel’s empfangen, als ich bei Lady Hamiltons in Zürich auf dem Rooftop eintraf. Klar habe ich mich zu ihm auf die Bank gesetzt und ’nen Drink mit ihm getrunken. Ok, ich habe getrunken, und er tat nur so als ob…schon klar.

Es war ein relativ leichter Drink. Ich war noch gar nicht fertig als wir an die Cocktailbar gerufen wurden, um uns einen eigenen Drink zu mixen. Da waren die Mädels und ich natürlich sofort dabei – wie’s geht, zeige ich euch unten, einfach mit etwas anderen Zutaten.

Mixe dir deinen eigenen Drink

Also, eins mal vorweg. Ich habe zu Hause einen Drink nachgemixt und konnte diesen auch trinken. Allerdings nur ich. Als es mein Mann nach einer halben Stunde geschafft hat ein paar Mal an dem Glas zu nuckeln, habe ich ihn von seinen Leiden erlöst. Da habe ich einen elementaren Fehler gemacht – und mein Mann, so sensibel wie er ist, wollte es mir nicht sagen. Aber ich bin ja clever und weiss was ich fragen muss, um eine Antwort zu bekommen. Es war eh das, was ich vermutet hatte: Ich habe einen Weiberdrink gemixt. Süsser geht wohl nimmer. Ein süsser Whiskey mit Ahornsirup und Fanta. Das war…too much! Also, mixt bloss nicht das nach, was ich unten zeige und ersetzt die eine oder andere Sache. Dann kommt’s gut und ihr müsst nicht zwei übersüsste Drinks trinken.

Zutaten

4cl Gentleman Jack Tennessee Whiskey
2cl frisch gepressten Zitronensaft
2cl Zucker-, Ahornsirup oder Orangensaft
Deko wie Cocktailkirsche oder Zitronenschnitz

  1. Füllt das Glas mit Eis
  2. Und ebenso den Cocktail-Mixer (damit der Inhalt schön kühl bleibt, damit der Drink dann auch hot ist)
  3. Wählt hier NICHT den süssen Tennessee Honey Jack Daniels, sondern den Gentleman Jack Tennessee Whiskey – ausser ihr wollt einen Zucker-Overload. 4cl nehmen und rein damit in den Mixer
  4. Nehmt 2cl Ahornsirup und schüttet diesen in den Mixer zum Eis
  5. Dann kommt Zitronensaft rein (kein Fanta von irgendeiner der letzten Geburtstagspartys!)
  6. Dann macht ihr den Mixer zu und schüttelt
  7. Dann nehmt ihr euch ein Glas und schüttet die Mixtur genüsslich rein. Das sollte dann schmecken.

Einschub: Habe ich eigentlich mal erzählt, dass ich auch mal spontan angefragt wurde, ob ich an einer Bar arbeiten will? Ich war Studentin und in dem Club in Basel (am Barfüsserplatz) immer wieder im Ausgang. Aber ich habe abgesagt, habe dann doch einen Job an der Uni tagsüber gewählt. Wer weiss, vielleicht könnte ich dann auch so mixen…statt dessen fand ich den Weg in die Chatterszene (anno 1997), was mir den Weg in den Onlinebereich super easy geöffnet hat, da ich dieses Neuland damals schon verstanden und geliebt habe.

Aber weiter zu den Drinks: Wenn ihr den Tennessee Honey nehmen wollt, dann gibt irgendwas dazu, was nicht so süss ist. Sorry. Ich meine was NICHT süss ist. Das kannst du sogar pur trinken, wenn du dir harte Getränke nicht gewohnt bist, es schmeckt pur tatsächlich schon wie ein Cocktail. Genau, das mache ich jetzt. Mein Mann ist weg, und ich habe so nen Ladies Abend mit mir alleine und der Serie GirlBoss.

Übrigens, der Anfang von diesem Film war etwas öd, aber nach 10 Minuten habe ich dann den Gefallen daran gefunden. Es geht um die durchgeknallte Gründerin des Online-Shops Nasty Gal (der aus welchen Gründen auch immer hier nicht verlinkt werden möchte – wahrscheinlich die Antwort darauf, dass ich da schon so lange nichts mehr bestellt habe). Ich mag durchgeknallte Leute. Mein Mann sagt auch manchmal, ich wäre durchgeknallt. Aber das ist OK für mich, er meint es ja nett. Damit will er mehr sagen, dass ich mit meiner Meinung eher nicht so die Meinung der Mehrheit treffe. Nun ja – früher war ich eine totale Perfektionistin, und seit ich Kinder habe, bin ich halt durchgeknallt. Die Hormone in der Schwangerschaft verändern manche vielleicht etwas stärker als andere. Aber fragt mich nicht, wie das geht. Mein Mann ist ganz schön flexibel, wenn man bedenkt, dass er eigentlich eine ganz andere Frau geheiratet hat 😉 Man kann es sich wahrscheinlich schwer vorstellen, aber ich habe glaub bis ich 30 war keinen Alk getrunken. Hat mich überhaupt nicht interessiert. Das erste Mal habe ich mit 39 – also etwa vor über einem Jahr – Whiskey probiert. Inzwischen mag ich das Zeug sogar.

Am Jack Daniel’s Event haben wir unterschiedliche Sorten kennengelernt und drei davon mit nach Hause bekommen:

  • Tennessee Honey: Lieblich & mild. Kann man pur oder on the rocks trinken oder aber mit Limettenlimonade geniessen.
  • Old No.7 (Klassiker & meistverkaufter Whiskey der Welt): kräftig mit Eichennote und einem rauchigen Geschmack der Holzkohle
  • Gentleman Jack: milder Geschmack (Vanille, Minze, reife Äpfel)

Hier noch ein weiteres Rezept:

Jack Daniel’s Lynchburg Lemonade

Zutaten:
4cl Tennessee No.7
2cl Orangenlikör
Zitronenlimonade
Saft einer Zitrone
Saft eines Limetten-Achtels
Cocktailkirsche
Eiswürfel

Alles zusammen mixen und am Schluss erst die Zitronenlimo dazu geben.

Was für Drinks trinkt ihr am liebsten? Eher die lieblichen, die süssen oder die kräftigen?

Eure
Justi