Say Chocolate - Jack Daniels - Rhythm108 - Riehen BS

Gute Vorsätze für das neue Jahr? Damit habe ich irgendwann aufgehört, weil es eh nie funktioniert hat. Was aber gut bei mir funktioniert, sind Vorsätze, die ich mir einfach so vornehme und nicht von einem auf den anderen Tag ändere. Vorsätze, die ich nicht von heute auf morgen entscheide, sondern solche, die sich entwickeln aus einem Bedürfnis raus.
Bei mir hat es sich so ergeben, dass ich dieses Jahr – in dem Jahr, in dem ich 40 Jahre alt werde – mit Karate angefangen habe.
Das kam alles ziemlich spontan, aus dem Wunsch raus, mich mehr zu bewegen. Aber fangen wir von vorne an…
Da habe ich vor ein paar Tagen geschaut, wann der Karate-Anfängerkurs für Kinder ist, da ich wollte, dass Söhnchen sich das mal anschaut. Und siehe da: Es gibt auch Kurse für Erwachsene.
Nach dem Kinderkurs bin ich nach Hause gefahren – habe meiner Tochter gesagt, dass sie sich fertig machen soll und mit mir in den Erwachsenenkurs mitkommen muss. Sie war natürlich „voll happy“, dass ich ihr so 10 Minuten gebe und hat mir das auch deutlich gezeigt. Aber wir wollten ja eh mal zusammen in einen Selbstverteidigungs-Kurs, damit wir was Praktisches zusammen machen.

Ihre Skepsis hat sich schnell in Freude gewandelt, da es richtig cool wurde: Da wir die einzigen Anfänger unter den Erwachsenen sind, haben wir eine Privatstunde erhalten. Künftig werden wir von den Jungs unterrichtet, die einen schwarzen Gürtel haben und freuen uns drauf. Jetzt sind wir so eine Karate-Family 🙂

Wer auch mal in Eglisau dabei sein will – wir trainieren um 20h in Eglisau. Diesen Freitag ist die zweite Stunde. -> zur Homepage


Ursprünglich wollte ich eigentlich einen separaten Post zu dem gesunden Riegel „Rhythm108“ und einen zu „Jack Daniels“. Heute habe ich mich entschieden, das nicht so zu machen. Ich zeige euch etwas für eure Gesundheit und ein Partygetränk. Und heute reingekommen: Was für die Seele 🙂

  • Say Chocolate Cake Pops
  • Jack Daniels Whisky Apple Punch & Silvester-Impressionen
  • Rhythm108 – der gesunde Riegel

Say Chocolate Boutique – was für die Seele

Als ich an diesem Blog-Post gearbeitet habe, ist Paket-Post gekommen. Der Inhalt: Diese zuckersüssen Cake Pops. Schnell wurden diese fotografiert und dann …. genüsslich gegessen. Es wäre unmöglich gewesen, diese nicht sofort zu vernaschen. Meine Tochter hat nach dem ersten Biss die richtigen Worte gefunden: „Sie sind einfach perfekt!“ Ein weiches Herz aus Schokoladenkuchen, überzogen mit Candy Melt – liebevoll verziert in Handarbeit.

Zum Valtentinstag müssen wohl wieder neue her für meinen Schatzi: Das ist kein Problem. Der Laden befindet sich an der Europaallee. Also da, wo ich zur Schule gehe (HWZ) und mein Mann arbeitet. Die Produkte sind auch online erhältlich -> hier.
Und so sahen die Weihnachtspralinen aus, welche ich bekommen habe.

Da gibt es nicht nur Cake Pops, sondern auch Kuchen für Prinzessinen, Pralines oder Schokoladentafeln mit Kunstbildern.

 


Jack Daniels – Winter Jack Tennessee Apple Whiskey Punch
& Silvester-Impressionen

Kommen wir vom „Seelenfutter“ zur Party. Zu Silvester habe ich meiner Familie den Jack Daniels Apple Punch serviert. So ein Getränk hatte ich zuvor noch nie getrunken. Zwar wurde ich letztes Jahr eingeladen, um es zu degustieren, konnte aber nicht an dem Tag an den Weihnachtsmarkt kommen.

Was ist das für ein Getränk?
Es ist ein Punch und nicht ein Alkohol, welcher kalt getrunken wird. Ich habe einen Topf genommen und den Punch mit geschnittenen Äpfeln, Zimtstangen und Nelken aufgekocht. Das war schon ganz schön lecker. Und meine Oma aus Polen war erst begeistert – so was hatte sie noch nie probiert 🙂

Fazit: Ob zu Hause oder an der Feuerstelle. Im Winter kann man jetzt auch Punch trinken. Und die schöne Flasche kann man dann als Kerzenhalter benutzen.

Ich habe noch ein paar Bilder von Silvester gepostet: Russischen Salat, welchen Polen über alles lieben, den Wenken-Park in Riehen BS oder Bettingen BS.


RHYTHM 108 – der gesunde Riegel

Letztes Jahr wurde ich zum Event von Rhythm108 eingeladen. Das ist ein Brand, welcher von einem jungen Mädl gegründet wurde. Ursprünglich hat sie angefangen, die Riegel für sich zu machen, dann für Freunde bis es zu einem Brand wurde, welcher heute auch für alle erhältlich ist. Ein paar Tage nach dem Anlass war ich mit einem Kollegen zum z’Morgen verabredet – und siehe da, auch in diesem Restaurant lagen die Yogi Bars auf.

Wie ihr sicher schon gemerkt habt, ist das hier der Gesundheit und dem Fitness gewidmet. Aber schaut doch selbst:

Philosophy---GE

 

Der Anlass fand in der Balboa Garage in Zürich statt, welche auch als Fitness-Halle benutzt werden kann. Lustig: Direkt vis-a-vis habe ich 5,5 Jahre für Swisscom gearbeitet. Das war mein erster Fulltime-Job in Zürich. Davor habe ich mit 22 Jahren geheiratet und bin mit meinem Mann von Basel nach Zürich gezogen. Eigentlich wollte ich ja weiter Wirtschaft studieren, aber der Kantönligeist hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht: Es war nicht möglich, da die Systeme unterschiedlich waren! So fing ich dann bei Swisscom an.

Was mir am Event besonders gefallen hat: Dass ich selbst sprayen konnte – wir haben versucht einen Minion zu machen, was aber nicht so geklappt hat. Aber mit den Herzchen hat’s dann geklappt 🙂

Mein Favorit ist übrigens apple pie. Meinen Kindern hat am besten der choco-walnut brownie geschmeckt. Dieser Riegel ist übrigens auch ideal für das z’Nüni-Täschli.
-> mehr über Rhythm108

simplicite---GE

,