In Zusammenarbeit mit Eve*


Ihr bekommt ein Kind und überlegt euch, wie ihr das Kinderzimmer einrichten wollt? Oder euer Kind ist zu gross für das Babyzimmer und ihr sucht nach Ideen für mitwachsende Möbel? Dann hätte ich euch ein paar Tipps. Zudem erfahrt ihr, weshalb es sich lohnt, in eine gute Matratze zu investieren. Wir habe eine Eve Matratze getestet und waren überrascht, wie heute Matratzen geliefert werden…und für alle die es dann testen wollen, habe ich unten im Post einen 10% Gutschein-Code eingebaut.

Investiere in ein Kinder- statt in ein Babyzimmer

Im 2013 hatte ich auf meinem anderen Blog einen Post über das Kinderbett „Billi Bolli“ gemacht. Wir hatten uns beim zweiten Kind bewusst dafür entschieden, keine Babymöbel zu kaufen, sondern von Anfang an in Möbel zu investieren, die so lange halten, bis es auszieht.
So habe ich stundenlang recherchiert und nach einem Abenteuer-Bett in der Grösse 1.40x2m gesucht, welches sich auch zu einem Hochbett ausbauen lässt und auch als Gästebett hinhalten sollte. Sollte der Junge auch über 2m werden (die Wahrscheinlichkeit besteht), dann wird das Bett trotzdem nicht zu kurz sein, wenn er sich quer reinlegt.

Gefunden habe ich dieses Bett bei Billi Bolli. Im Baby-Alter war eine Abtrennung in der Mitte des Bettes. Nach ein paar Jahren konnten wir zwei Gitterstäbe rausnehmen. Der nächste Schritt war, dass Bett hochzustellen und nur noch eine Absturz-Sicherung und eine Leiter an der Seite zu montieren. In die Matratze hatten wir nicht viel investiert, sondern zuerst eine günstige Matratze gekauft, was während der Babyzeit auch richtig war. Passend dazu haben wir Flexa Möbel gekauft, damit alles Ton in Ton ist.

Keine Rückenschmerzen mit einer guten Matratze

So war das Bett in den letzten Monaten. Bis vor ein paar Wochen die Anfrage von Eve kam, ob wir eine Matratze testen möchten. Wir selbst haben bereits eine teure Matratze. Aber Söhnchen eben nicht – die Billigmatratze war eine Qual für unseren Rücken. Es war echt nicht lustig, in dem Bett zu übernachten. Wir merken es einfach am nächsten Morgen, ob wir auf einer hochwertigen oder auf einer billigen Matratze übernachtet haben. Die Nächte bei einem kranken Kind auf einem unbequemen Untergrund waren somit grad doppelt belastend.

So kam die Eve Matratze in das Bett von Söhnchen – und ich nahm die Gelegenheit wieder war, bei ihm zu schlafen, als er krank war. Am nächsten Morgen war ich zwar müde, aber mir taten nicht alle Knochen weh, was gegenüber der alten Matratze eine grosse Verbesserung darstellt. Die Matratze ist zum einen angenehm fest, zum anderen aber nachgiebig genug, damit es sich bequem schlafen lässt. Nun müssen wir auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn mal wieder Gäste in seinem Bett schlafen sollten.

Söhnchen: „Ich schlafe schneller ein, weil die Matratze so bequem ist“

Das war die Antwort vom Kleinen auf die Frage, ob er einen Unterschied merkt zwischen der alten und der neuen Matratze.

Yuhu – ich habe eine neue superbequeme Matratze

Oben Eve Matratze und unten die alte Matratze gefaltet zu einem noch ausbaubarem Sofa

Da muss gleich jemand Probeliegen

Die Lieferung der Eve Matratze & die Besonderheiten

Der Kleine hatte auch so eine Riesenfreude, als die Matratze gekommen ist – er hat diesem Ereignis mehrere Tage entgegen gefiebert. Als wir die Box aufmachten, wusste er zuerst nicht, ob er diese hohe Box oder die Matratze toller finden soll. (Einschub: die Box steht nun seit Wochen im Wohnzimmer und hat sogar einen eigenen Platz bekommen, da die Verpackung zu den Lieblingsspielzeugen der Kids gehört). Die Matratze war vakuumverpackt und somit extrem klein – da würde man wirklich nicht denken, dass aus so einem kleinen Paket eine 140x200cm Matratze werden kann.

In einem nächsten Schritt haben wir „Eve“ ins Hochbett gelegt und dort aus der Verpackung genommen. Die Matratze ist echt hoch, so, dass wir sogar vom Bett Sicherungsbretter abnehmen konnten. Die Dicke kommt daher, dass hier drei Lagen Premiumschaum ruhen. So ist es nicht mehr relevant, wie schwer jemand ist und welche Schlafpositionen er einnimmt, weil sich die Matratze durch diese Zusammensetzung jedem Körpergewicht mit dem Grad der Federung anpasst. Zudem ist sie atmungsaktiv, temperaturregulierend und strapazierfähig.

Die Eve Matratze kann auch problemlos auf dem Boden liegen, es braucht nicht mal einen Bettrost. Überhaupt ist die Matratze sehr anpassungsfähig an unterschiedlichste Gegebenheiten.

Falls ihr mehr wissen wollt, dann schaut auf der Eve Homepage vorbei – hier findet ihr Infos zur Herstellung, zu den Tests und zu diversen anderen Themen. Auch kann man die Matratze online problemlos kaufen.

Die Eve Matratze ist in dieser coolen Box angekommen

Die Matratze in der Grösse 140x200cm kommt in einer Vakuumverpackung an

Jetzt nur noch öffnen

Der Kleine kann es kaum erwarten

Und die Box hat inzwischen einen festen Platz im Wohnzimmer. Da kann man super drinnen spielen.


Rabatt auf deine Eve Matratze

-> Eve Matratze  – Homepage 10% Discount gibt es, wenn ihr eve&Justi eingebt.


Sofa aus der alten Matratze

Und weshalb der Titel „Dank Eve zum neuen Kinderzimmer“? Ich mag keine Verschwendung und liebe Upcycling. Zuerst wollte ich diese nach Syrien spenden, aber da besteht aktuell kein Bedarf. Deshalb wurde aus der alten Matratze ein Sofa bzw. Mini-Bett unter dem Hochbett von Söhnchen. Wir mussten einiges aussortieren, damit es unter dem Bett Platz gab, um das Sofa hinzustellen, was das Zimmer jetzt viel luftiger erscheinen lässt. Zudem hat der Kleine jetzt einen tollen Kuschelplatz, wo er Bücher lesen kann. Das Sofa werde ich noch umbauen, damit es richtig cool wird – zB in Kombination mit Harassen. Diese gibt es bei uns im Baumarkt grad zu kaufen. Aber dazu ein ander Mal… 
Foto: Auf Dekomilch findet ihr ein paar coole Anleitungen. So ein Sofa zu bauen macht mich grad unglaublich an.

Eure
Justi

 

*Die Eve Matratze ist ein PR-Sample und wurde mir ohne Vorgaben zugestellt. Ich habe vorgeschlagen, zwei Blogposts auf meinen beiden Blogs zu publizieren