Fondue unter dem Sternenhimmel: Hotel L'Ambassador a L'Opera

Anfang des Jahres wurde ich zu diesem sehr exklusiven Anlass eingeladen, zusammen mit drei weiteren Bloggern, sowie dem Mann einer Bloggerin. Das weitere Highlight war auch, dass der Hoteldirektor Michael Böhler höchstpersönlich mit uns den Abend verbracht hat. Und der Abend wurde sehr sehr lustig.

Hoteldirektor Michael Böhler – Justi – Bloggerin Christina von New in Zurich mit Mann – Bloggerin Jesca Li – Tobias von Foodwerk

Rooftop & Sternenhimmel & Fondue & Iglu & 360 Grad Panorama & tolle Leute
=
Fondue-Zauber im Small Luxury Hotel Ambassador Zürich

Den Anfang macht der Glühwein

Wir haben uns zusammen bei der Rezeption getroffen und fuhren dann hoch in den obersten Stock. Das letzte Stück vom Hotel auf’s Dach führt über einen Treppenabsatz. Hier hätten wir uns noch einen „Bärenmantel“ schnappen können, um auf dem Dach nicht zu frieren. Da es aber oben Decken gab, haben wir darauf verzichtet. Zumindest noch zu diesem Zeitpunkt… unsere Verwandlung in Bären erfolgte später.

Dann ging’s hoch auf’s Dach. Der Ort war mir nicht neu, da ich zB schon hier zum GenussHoch12 Anlass war (die „12-Gänge-Party“ findet am 15. September 2017 wieder statt – hier der Post dazu). Es ist so traumhafter Ort, wenn man auf dem Dach steht und ganz Zürich & den Zürichsee by night sieht. Direkt neben dem Hotel ist die wunderschöne Oper, somit ist das Hotel auch für internationale Opernbesucher die perfekte Wahl. Während wir unseren Wow-Moment auslebten, wurde uns ein Glühwein serviert.

Das Fondue-Zauber-Wunderland-Iglu

Im Iglu fanden wir bereits das „Alpine Durcheinander“ (heisst effektiv so) vor, dazu wurden unterschiedliche Brotsorten serviert. Dann kam das Highlight: Das Fondue mit eigener Hausmischung von „Urchigen Bergkäse“ aus Emmenbrücke. Es war so fein, dass es ruck-zuck weg war. Für Nachschub wurde dann gesorgt.

Weiter ging’s dann mit dem Dessert. Da Christina vom „New in Zurich“ Blog Geburtstag hatte, durften wir an dem Abend sogar etwas singen. Über die Gesangsqualitäten werde ich euch heute nicht berichten (ich sage ja auch nicht einfach so, dass meine Kinder mich manchmal bitten, nicht zu singen). Für das Geburtstagskind gab’s ein Spezial-Dessert mit Kerzen, wir haben ein leckeres Vermicelles-Dessert erhalten. Dann waren wir echt satt – ein Schnäpschen musste jetzt noch getrunken werden.

     

Die Bären und die Lounge

Wir entschieden uns dann, den Kaffee an der Lounge zu trinken. Auf dem Weg nach unten schrien die Kuschelmäntel, dass wir sie beachten sollen. Ich bin ein empathischer Mensch und konnte ihnen diesen Wunsch nicht ausschlagen. Natürlich mussten wir auch ein Foto von den Männern in den Mänteln haben. Stellt euch mal vor, wir wären zu sechst so auf die Strasse. Das war dann wieder so ein Lachanfall-Gedanke von mir. Dann wird es schwer, mit dem Lachen wieder aufzuhören. Als ich solche Momente in der Schule hatte, haben mich meine Lehrer vor die Türe geschickt und mich gebeten erst wieder reinzukommen, wenn ich ausgelacht habe.

Ihr müsst gestehen, dass wir schon echt heiss aussehen, oder?
So, nach dem Bärenverwandlungszauber gingen wird dann runter und nahmen noch einen Kaffee. Und es Schnäpsli aus einer überdimensional grossen Flasche. Diese wurde dann noch zum Model des Abends…glaub alle haben damit geposed. Da ich aber auf den Fotos so aussehe, als hätte ich diese Flasche leergetrunken, zeige ich sie euch nicht (ich habe effektiv nur Kaffee davor gehabt, aber unsere Lachmuskeln waren halt an dem Abend sehr beansprucht worden).

Es war so ein toller Abend. Auch ihr könnt so etwas erleben, einfach ohne uns, dafür mit anderen drei bis fünf Personen. Ein Teamanlass wäre da cool: Oder ein Abend mit ein oder zwei anderen Paaren. Da oben ist es diskret und man hat viel Platz. Schaut einfach, dass ihr unterhaltsame Personen dabei habt, damit der Abend auch lustig wird. Viel Zeit bleibt euch nicht mehr: Das Pop-up-Iglu steht nur noch bis Ende Monat da. Weitere Infos findet ihr hier

Ihr findet das fies, weil ihr nicht wisst, mit wem ihr da den Abend verbringen könnt? Es gibt noch einen anderen Event, bei dem ihr auf der Dachterasse feiern könnt…diesen könnt ihr auch zu zweit besuchen:

Valentinstag: Diner mit romantischen Harfenklängen

„Verwöhnen Sie Ihre(n) Liebste(n) mit romantischen Harfenklängen -live für Sie vorgetragen- und einem speziellen 4-Gänge Valentinsmenu für CHF 98 in unserem Restaurant Opera. Geniessen Sie als Auftakt in den Abend ein Glas Champagner mit aphrodisierendem Sirup, von ca. 18.00 bis 19.00 Uhr auf unserer malerischen Dachterrasse THE VIEW. Bei Reservationen ab 19.00 Uhr servieren wir Ihren Apéro gerne am Tisch.“
-> mehr Infos dazu

So, jetzt wünsche ich euch ein tolles Wochenende. Falls ihr das Iglu bucht, sagt mir dann, wie’s euch gefallen hat 🙂

Eure
Justi